Fandom

Scratchpad

Abenteuer: AB127a

216,226pages on
this wiki
Add New Page
Discuss this page0 Share

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.

Der Schmale Grat

(Achtung, die folgenden Informationen sind gänzlich MEISTERINFORMATIONEN!)


Autor: Christian Jeub
Umfang: 4 Seiten
Zeit und Ort: beliebig, in Garetien, Gareth und das nahe gelegene Syrrenholt


Inhalt:
Die Helden werden von dem teilweise recht unorthodoxen Praiosgeweihten Praiobur von Zankenblatt in Gareth als rechtschaffene Freiberufler erkannt und angeworben. In der nahegelegenen Ortschaft Syyrenholt hat sich eine Kultistengruppe des Güldenen verbreitet. Durch Vorarbeit ist es Praiobur gelungen, folgendes herauszufinden: Die Gruppe erwartet einen ihnen unbekannten Glaubensbruder von außerhalb, der bei einer Mission helfen soll. Praiobur hat diesen Glaubensbruder abfangen können und kennt nun auch das vereinbahrte Erkennungswort.

Die Helden sollen nach Syrrenholt gehen, einer von ihnen sich als der Glaubensbruder ausgeben und Beweise sammeln, die für eine Verurteilung der Ketzer reichen werden. Die Helden kommen an, geben sich zu erkennen und warten auf eine Kontaktaufnahme. Diese kommt auch bald, aber inkognito. Nun müssen die Helden einige Aufträge absolvieren, um ihre Ernsthaftigkeit nachzuweisen.

Hierbei wandeln die Helden auf einem schmalen Grat, denn einerseits werden sie in Mord und Frevel involviert, andererseits besteht immer die Frage, ob man das Schlimmste verhindern kann, ohne die eigene Tarnung aufzugeben.

Schließlich werden die Helden in Sachen der Kultisten ins Vertrauen gezogen und mit ihrem großen, eigentlichen Auftrag konfrontiert. Nun können die Helden tätig werden und die Kultisten zerschlagen (die Helden haben vermutlich schon vorher entdeckt, dass die meisten eher wegen kleinerer Vorteile dem Kult folgen und allenfalls vom Anführer der Gruppe ernsthafte Gefahr ausgeht).


Das Abenteuer ist sicherlich ein nette Intrigen- und Stadtabenteuer für zwischendurch. Für manche Heldengruppen mag es moralisch sehr fordernd sein, während andere es auf die leichte Schulter nehmen und eine der Zweck heiligt die Mittel-Philosophie annehmen, die sie im Nachhinein noch mit ihrem Auftraggeber in Konflikt bringen könnte.
Auf schmalem Grat ist aber insofern recht nett, als es den Helden auch die alltägliche Seite der namenlosen Verführung vor Auge führt. Schade ist, dass zum Handlungsschauplatz sehr wenige Informationen zur Verfügung stehen (in dem Boten gibt es ja zwei Szenarien).


Aventurischer Bezug und Hintergründe:
Trotz der Auseinandersetzung mit den östlichen Dämonenknechten darf man den Namenlosen Kult nie aus den Augen verlieren.

Also on Fandom

Random wikia