Fandom

Scratchpad

Abenteuer: AB 102

215,883pages on
this wiki
Add New Page
Discuss this page0 Share

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.

Der Neunte Korosan

(Achtung, die folgenden Informationen sind gänzlich MEISTERINFORMATIONEN!)


Autor: Stefan Trautmann
Umfang: 5 Seiten
Zeit und Ort: Firun, Tsa 33 Hal, Marktgrafschaft Perricum


Inhalt:
In der Markgrafschaft Perricum leben die ursprünglichen Bewohner - Tulamiden, die ihre Herkunft noch vom Sultanat Nebachot ableiten und auf ihre Traditionen stolz sind - und die mittelländischen 'Eroberer' weitestgehend friedlich und respektvoll zusammen. Lediglich der alte tulamidische Adel hadert damit, dass er seines Landbesitzes weitestgehend verlustig gegangen ist bzw. dass es unter den Landbesitzern und höheren Adligen nur wenige Tulamiden gibt. Der alte tulamidische Adel verfügt jedoch über meist finanzielle Machtmittel. Natürlich gibt es in der friedlichen Koexistenz auch Elemente, die die Vorherrschaft ihrer jeweiligen Kultur sichern wollen.

Eine davon, ein durch Pferdehandel zu großem Reichtum gekommener Tulamide, hat sich die Einzelteile der mystischen Rüstung des Letzen Sultans von Nebachot zusammenstehlen lassen (da die Einzelteile im Zuge der 'güldenländischen' Eroberung und im Laufe der folgenden 2000 Jahre verstreut wurden). Mit ihrer (mystischen) Hilfe hofft er, die Herrschaft an sich zu bringen. Die Rüstung ist mit Kors karmaler Macht ausgestattet und erlaubt dem Träger, mit großer Autorität das Kommando (auch über Fremde) zu übernehmen. Der Tulamide will einen Konflikt anstiften, der schließlich zur gegenseitigen Auslöschung der mittelreichischen und der (gemäßigteren) tulamidischen Adligen führen soll und somit zu einem Machtvakuum, das der Tulamide anschließend selber füllen will.

So läßt sich der tulamidische Intrigant zunächst die Einzelteile der Rüstung zusammenstehlen. Mit ihrer Macht sorgt er vereinzelt für Aufruhr, in dem er einfache Leute beiderlei Volksgruppen zu Gewalt gegen 'Freunde und Nachbarn' anstachelt. Gelegentlich kommen diese rechtzeitig zur Besinnung und lassen von ihrem Tun ab, manchmal gibt es aber den gewünschten Mord und Todschlag. Es gibt parallel Hinweise auf den Diebstahl der mystischen Rüstung. Durch Nachforschungen im Umkreis des Rondra- und Korkultes können die Helden Zusammenhänge zwischen der Rüstung, einem mit den Unruhen in Verbindung stehenden einzelnem, geheimnisvollen und gerüsteten Reiter und den Gewaltausbrüchen herstellen - wissen aber immer noch nicht, wer hinter den Vorgängen steckt, da es auf beiden Seiten Gemäßigte wie Kriegstreiber gibt. Eine fehlgeschlagenes Attentat des Tulamiden bringt die Helden mit einer gemäßigten tulamidischen Führungspersönlichkeit zusammen. Als auf diese ein Anschlag verübt werden soll, können die Helden den tulamidischen Intriganten besiegen.

Als Nachspiel wird vorgeschlagen, dass einer der Helden - mystisch prädestiniert - die Rüstung kurzzeitig übernimmt und einen Unterstützungsfeldzug der Perricumer wieder die Schwarzen Lande anführt, bevor die Rüstung wieder in sichere Verwahrung gegeben wird.

Das Szenario hält drei unterschiedliche Einstiege bereit: die Helden könnten - über einen Zwischenhändler - bereits für das phexgefällige Zusammenräubern der Rüstung engagiert worden sein und später - auf den Zusammenhang zwischen Rüstung und Gewaltausbrüchen aufmerksam geworden - hinter ihrem Auftraggeber herforschen. Oder die Helden werden Beteiligte in einem Gewaltausbruch und so in die Geschehnisse involviert. Oder der garetische Adel beauftragt die Helden, da der Diebstahl des letzten Teils der Rüstung einen Waffenhistoriker auf die Spur der alten Rüstung und ihre Bedeutung für die Nebachoter gebracht hat.

Das Abenteuer bedarf sicherlich noch einiger Vorbereitung, ebenso wie dem Studium einiger Quellen zu den Besonderheiten der Grafschaft Perricum mit ihrem 'speziellen' Völkergemisch. Die Tatsache, dass mehrere unterschiedliche Einstiege ins Abenteuer unterstützt werden, macht die Geschichte nicht übersichtlicher. Zudem scheint sie eher für Leser geschrieben, denen die Besonderheiten der Grafschaft Perricums kein Neuland mehr sind.


Aventurischer Bezug und Hintergründe:
Der kontinuierliche Diebstahl von Rüstungsteilen ist über mehrere Aventurische Boten verstreut (#96, 97, 99, 101).
Auch, wenn ich das Heftabenteuer nicht kenne, geht es in Der Schwur des letzten Sultans wohl um den gleichen Sultan, der auch die mystische Rüstung trug; zudem stammen beide Publikationen vom gleichen Autor.

Also on Fandom

Random wikia