Fandom

Scratchpad

Abenteuer: AB 125

215,884pages on
this wiki
Add New Page
Discuss this page0 Share

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.

Vatermörder

(Achtung, die folgenden Informationen sind gänzlich MEISTERINFORMATIONEN!)


Autor: Tyll Zybura
Umfang: 6 Seiten
Zeit und Ort: Herbst 1029 BF in Xeranien, Misamund


Inhalt:
Am Rand eines Feldzuges von Kaiserin Rohaja und Herzog Bernfried von Tobrien erhalten die Helden einen Sonderauftrag: Einer der ehemaligen Statthalter von Xeraan ist vor dem Heerzug geflohen und hat dabei das verfluchte Richtschwert von Ysilia Vatermörder (vgl. Aventurisches Arsenal 114) sowie weitere Schätze mitgenommen.

Den Helden wird nun - je nach Leumund von verschiedenen Stellen - die Aufgabe angetragen, den Flüchtigen ins noch besetzte Hinterland zu folgen, ihn zu stellen und das Schwert und nach Möglichkeit auch die weiteren Schätze sicherzustellen und sich schließlich wieder dem Heerzug anzuschließen.

Viquar Muhlson - zum heldischen Unglück auch noch Tasfarelel-Paktierer - hat sich mit einer Schar Söldlinge umgeben und hat einen guten Vorsprung. Auf der Verfolgung werden die Helden feststellen, dass noch jemand auf der Jagd nach dem Schwert ist: Irmegunde von Zoßberg, eine Blakharaz-Paktiererin, die mit Vatermörder lange Zeit ihrem verqueren Gerechtigkeitssinn gefrönnt hat.

Das Abenteuer ist sehr frei aufgebaut, die Helden können - je nach ihren Fähigkeiten im Fährtensuchen - Muhlson mehr oder weniger schnell folgen und lernen dabei das mal mehr und mal weniger gefährliche Land und diverse seiner Bewohner kennen (weitestgehend zufallsabhängig).
Schließlich verschanzt sich Muhlson im Zweifelsfall erschöpft in einer alten Grube/Miene. Vermutlich zeitgleich kommt auch von Zoßberg an, so dass es ein dreiseitiges Patt gibt - mit einigen unschuldigen Arbeitssklaven mittendrin.

Schließlich wird eine der verfolgenden Parteien Muhlson schlagen können und sich so in den Besitz von Vatermörder bringen. Es folgt ein Wettrennen der beiden verbliebenen Parteien zurück zum Ausgangspunkt, wobei diese sich gegenseitig das Schwert wieder abzujagen trachten.

Früher oder später wird es zur Entscheidung kommen - wobei das Blakharaz-Verfluchte Schwert im Zweifelsfall (wie für solche Waffen üblich) einen schlechten Einfluss auf etwaige damit kämpfende Helden ausübt.

Vatermörder ist ein nettes Szenario für zwischendurch, das mit seinen Freiheit und einem hohen Maß an freiem Rollenspiel schon eher was für erfahrene und improvisationsfreudige Spielleiter ist. Andererseits ist es selbst im Ausgang so frei, dass es auch größeres Heldenversagen vertragen kann.
Weniger gefällt mir, dass die Helden, um in das Abenteuer verwickelt zu werden, eigentlich an einem längerfristigen Feldzug teilnehmen müssten.


Aventurischer Bezug und Hintergründe:
Dieses Szenario steht im Zusammenhang mit Xeraans Fall, in dessen Folge sich Helme Haffax und die Mittelreicher einige Gebiete erobern.

Also on Fandom

Random wikia