Fandom

Scratchpad

Azrael

216,117pages on
this wiki
Add New Page
Discuss this page0 Share

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.

Azrael
Azrael2
Azrael
Herkunft Jassir Prime
Rasse Kree-jin
Geburtsdatum unbekannt
Alter 40
Familie keine lebenden Verwandten
Haarfarbe Schwarz
Augenfarbe Schwarz
Größe 195cm
Gewicht 95kg
Waffe Shadowfang
Techniken Super Kree-jin

Azraels Jugend

Der junge Krieger der Kree-jins wurde in den Reihen der 'Kirche' von Saint Dumas geboren, einer Sekte, die schon seit Jahrhunderten in dieser Galaxie zu finden ist. Die Machenschaften dieser Sekte sind genauso verschlungen und dunkel, wie auch ihre innere Organisation. Fakt ist allerdings, dass St. Dumas Killer ausbildet. Die so genannten 'Todesengel'. Die Todesengel sind im Allgemeinen Killermaschinen, die ohne Moral oder Gewissen ihren Job erledigen - Im Namen von St. Dumas. Vorbild für diese Killer stand die Legende des heiligen Dumas, der von seinen Vertrauten getötet wurde, aber als Todesbote zurück ins Leben gerufen wurde, um Rache an den Verrätern zu nehmen. Die Todesengel sind die lebende Erinnerung an diese Legende. Genauso wie auch Dumas höchstpersönlich ist es ihre Aufgabe, endgültige Gerechtigkeit zu verbreiten und die Schuldigen zu bestrafen. Sie werden schon bei ihrer Geburt ausgewählt und von diesem Moment an auf ihren Auftrag, ihre Bestimmung getrimmt. Der junge Kree-jin war allerdings anders. Er war der beste Mörder, den St. Dumas je ausgebildet hatte, tödlicher als alle anderen, was ihn unter anderem auch den ehrenhaften Namen 'Azrael' eingebracht hatte - nach einen der dogmatischen Legenden von St. Dumas, in der einer der mächtigsten Engel unter Dumas' Kontrolle, Azrael, den Schöpfer des Universums, Aeon, tötete um damit das verdorbene und korrumpierte Universum zu reinigen. Trotz all der Konditionierung der Kirche und den anerzogenen Fanatismus, keimte in Azrael ein Spross des freien Willens heran. Der es ihm ermöglichte, einen anderen Blick auf die Kirche zu werfen. Was er sah, erschrak ihn tief ins Mark hinein. Unter dem Banner der Gerechtigkeit und der ehrbaren Aufgabe mißbrauchten einige der höchsten geistlichen Ränge die Einheit der Todesengel für ihre eigenen Zwecke. Angewiedert von diesem scheinheiligen Verhalten und wutentbrannt über die Tatsache, indirekt gegen den Willen Dumas' gehandelt zu haben, stellte Azrael die Verantwortlichen zur Rede, was aber in einer Eskalation endete. Als letzte verbleibende Option musste Azrael aus den Reihen der Kirche fliehen - zusammen mit der heiligen Klinge Shadowfang, die er damals den Arsenalen der Todesengel entwendete. Dieser Akt stellte einen absoluten Tabubruch innerhalb der Kirche dar, worauf Azrael selbst zum Gejagten der verbleibenden Todesengel wurde.

Die zweite Persönlichkeit

Seine Flucht führte ihn schlussendlich auf den Planeten Erde, wo er recht schnell Anschluss an die starken Kämpfer dieses Planeten fand und mit deren Hilfe auch drei andere Todesengel vernichten konnte. Mit der Zeit wurde der ehemalige Attentäter ein recht normaler, re-sozialisierter Kämpfer. Doch die anconditionierten Verhaltensmuster eines Todesengel wollten nicht so schnell verschwinden. So kam es, dass sich zwei Persönlichkeiten ausbildeten: Rico, der klar denkende, freundliche und eher friedfertige Teil und Azrael, der Wut schäumende, von der Idee der Schuld bessesene, dunkle Teil. Immer schwerer unter der Last der beiden Persönlichkeiten leidend, verließ Rico//Azrael die Erde und suchte Rat und Hilfe auf Arch. Zusammen mit seinem späteren Meister Kakashi fand er dort zumindest eine temporäre Lösung. Ein mystisches Siegel auf seiner rechten Schulter trennte die beiden Persönlichkeiten und half Rico, seinen dunklen Teil zu unterdrücken. Doch bei einem Kampf mit dem Platin Wing Alcheminsten, Finn Dunkelkreuz, wurde dieses Siegel beschädigt und war nicht mehr vollkommen intakt. Aus diesem Grund war auch Ricos Kontrolle über den wutschäumenden Azrael nicht mehr absolut. Um seinen Zustand wieder einigermaßen unter Kontrolle zu bringen, floh Rico in die Berge im Norden des Landes. Dort verbrachte er mehrere Jahre mit Meditation und körperlichen Training, in der Hoffnung den dunklen Teil seiner Seele endgültig besiegen zu können. Hatte er sich anfänglich in die absolute Einsamkeit geflüchtet, schaffte es nach einigen Monaten schließlich eine junge Lehrerin aus dem naheliegendsten Dorf, sich ihm zu nähern und langsam eine Beziehung zu ihm auzfzubauen. Rico hatte sich eigentlich schon mit dem Gedanken abgefunden, sein Leben endlich in der Ruhe zu verbringen, die er so lange gesucht hatte, als die Hass-Wellen anfingen. Zur Bannung dieser Gefahr, zum Schutz seines Heimes und zur Hilfe seiner Freunde hatte der Kree-jin seinem friedlichen Leben vorerst abgeschworen und den Kampf erneut begonnen.

Azrael heutzutage

Der Höhepunkt des ständigen Konflikts zwischen Azrael uns seiner anderen Persönlichkeit, Rico, gipfelte schließlich kurz vor dem Beginn der Insektioden-Invasion in einer Trennung der beiden Seelen. Von Rico geplant, sollte Azrael eigentlich in den Körper eines Saiya-jins gelangen, der die kämpferischen Ansprüche des früheren Attentäters perfekt erfüllen würde. Durch eine Fehlfunktion während des Transfers verblieb Azrael allerdings in seinem ursprünglichen Körper. Spätestens zu diesem Moment war klar, dass sich Arael ein weiteres mal geändert hatte. Er war nicht länger das verstandlose, wutschäumende Monster, welches er seit der Persönlichkeitsspaltung dastellte, sondern ein emotionsloser, bedachter Kämpfer geworden. Es ist unklar, was diesen Wesenswandel genau ausgelöst hatte, aber seit der körperlichen Trennung von seinem kleinen Bruder Rico ist Azrael keine Bestie mehr, sondern ein ehrenvoller Kämpfer, der auf eigene Faust versucht, seine Ideale von Gerechtigkeit in der Welt umzusetzen.


zu Azraels Charakter

Man könnte ihn am ehesten als zweischneidiges Schwert betrachten. Auf der einen Seite ist Azrael ein gnadenloser, eiskalter Killer, der sich nirgendwo mehr zuhause fühlt als mitten in einer Schlacht, auf der anderen Seite ist er eine loyaler Verbündeter, der so fest zu seinem Wort steht, dass ihn weder Tod noch Teufel davon abbringen könnte. Es ist Teil seines eigenen Wertesystems, dass sich von anderen Wesen oder Gesellschaften vollkommen unterscheidet. In Azraels Welt gibt es nur „unschuldig“ oder „schuldig“. Respekt oder Strafe. Aufopferung oder Tod. Keine Kompromisse. Es ist genau diese Weltansicht, die seine Unberechenbarkeit ausmacht.

Stärken

Azraels Schmerzempfinden ist praktisch nicht mehr vorhanden. Er nimmt Verletzungen wahr, empfindet sie aber allerhöchstens als lästig.

Schwächen

Während eines Kampfes steigert sich der Todesengel immer mehr und mehr in einen Blutrausch hinein, der seine Entscheidungsfähigkeit beeinflusst. Damit fällt es ihm nach einiger Zeit sehr viel schwerer, einen wirklich intelligenten Kampf zu führen.

Anmerkung

Zwischen Azrael und Rico besteht eine Art telepathischer Verbindung, die sich insofern äußert, dass beide in unregelmäßigen Abständen Gedankenfetzen des anderen empfangen können.

Also on Fandom

Random wikia