Fandom

Scratchpad

Das Alte Ägypten

215,858pages on
this wiki
Add New Page
Discuss this page0 Share

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.

"Ägypten ist der Prototyp der frühen Hochkulturen, einzigartig in seiner Geschlossenheit wie durch ungestörte Entwicklung seiner Anlagen. Es war ihm vergönnt, den Plan, nach dem es in die Welt getreten ist, zu verwirklichen. Scheiden und Grenzen ziehen, nach Werten ordnen – das ist wie im Schöpfungsbericht des Alten Testaments die Schöpfungstat zu Beginn der 3. Dyn., währen im Verlauf der weiteren Geschichte die Linien dieses Entwurfs nur ausgezogen werden. Zur Erfindung der Schrift gesellt sich die des Kalenders – menschheitsgeschichtliche Leistungen von unüberbietbarem Ausmaß. Die Grundlage aller heutiger Wissenschaft wird gelegt, der Kunstkanon geschaffen, die ersten Bauten aus gehauenem Stein entstehen. Die Weisheitsliteratur als Vorform der Philosophie zeigt das Ideal des Menschenbildes auf, im Reich der Religion treten die numinosen Mächte als Götter in ihre Mythen ein." (Emma BRUNNER-TAUT 2000, S. 46)

An der Waldorfschule befassen sich die Schüler erstmals im 5. Schuljahr mit dem Alten Ägypten. Im Lehrplan von Tobias RICHTER 2003 steht folgendes als möglicher Unterrichtsinhalt:

Motive aus der altägyptischen Mythologie; Beispiele der großen ägyptischen Kulturleistungen; Aufbau des Staatswesens; Verbindung von Geographie und Geschichte

Dann beschäftigen sich die Schüler in der 9. im Rahmen des Kunst- bzw. Kunstgeschichtsunterrichtes mit der ägypischen Kultur, wiederum bei RICHTER steht folgendes zu dieser Epoche:

Eine Schilderung der besonders geprägten Beschaffenheit des Landes (Niltal – Wüste) kann eine Grundlage für das Verständnis der Eigenart der ägyptischen Kultur abgeben. Diese orientiert sich vor allem am Totenkult, und die Kunst hängt mit ihm auf das engste zusammen. In den statuarischen Typen der Plastik (Stehender, Sitzender, Kniender, Hockender) erscheint der Mensch als Wesen, das dem reich der Dauer angehört. Relief und Malerei zeigen den Menschen «aspektivisch», das Wesentliche muss sichtbar sein. – Architektonisches (Mastaba, Pyramide, Tempel) soll nur am Rande gezeigt und besprochen werden als der große Rahmen, in den die Werke der Plastik und der Malerei eingebunden sind. (S. 252)


Bibliographie

Die Schulbibliothek verfügt über eine Reihe von Buchtiteln zum Thema, weitere liegen in der Lehrerbibliothek oder in der Bibliothek der Hochschule bereit. Soweit zugänglich sind die Orte und Signaturen vermerkt.

Übersichtswerke

  • Kleine Ägyptenkunde: Von den Pharaonen bis heute / Emma Brunner-Taut. Mit einem Beitrag von Renate Jacobi (Islam). Mit 90 Abb. U. 5 Plänen – Stuttgart, Berlin, Köln: Verlag W. Kohlhammer. – 4. Aufl., 2000. – ISBN 3-17-015564-4
Bib.: 7.5/BRUNNER-TAUT, E./1982-2000
Weit gefasster, wissenschaftlichen Ansprüchen gerecht werdender Überblick über alle Aspekte Ägyptens bis in die Gegenwart:
  • Das Alte Ägypten: Geschichte, Kunst und Mythen / Joann Fletcher. [Übersetzung: Ulrike Zehetmayr]. – Köln: Karl Müller, 2004. – ISBN 3-89893-238-9
Bib.: 7.5/FLETCHER, J./2004
Sehr knapper, reich und gut bebilderter Band, der einen entsprechend kurzen Überblick über das Alte Ägypten gewährt.
Originalausgabe: Life, Myth and Art: Ancient Egypt, Duncan Baird Publishers
  • An Ufern des Nils. Alltagsleben zur Zeit der Pharaonen / Edda Bresciani . – Stuttgart: Theiss, 2002. – 1. Aufl. - ISBN-10: 380621655X / ISBN-13: 978-3806216554
Bib.: 7.5/BRESCIANI/2002
Einen ersten Überblick über das Alltagsleben im Ägypten der Pharaonenzeit: das Buch leidet allerdings unter seiner recht oberflächlichen Betrachtung und v.a. an einer wahrscheinlich schlechten bis falschen Übersetzung.
  • Der Mensch und sein Tempel: Ägypten / Frank Teichmann. – Stuttgart: Urachhaus, 1978. – 3. vollst. akt. u. erneuerte Aufl., 2003. – ISBN 3-8251-7422-0
Bib.: 7.5/TEICHMANN, F./1978-2003
Das Buch gibt eine vertiefte Einführung in esoterische Erklärungsansätze zur Entstehung der ägyptischen Zivilisation, der Pyramiden- und Tempelbauten. Er gibt dazu ausführliche Hinweise auf die ägyptischen Mysterien und die Einweihung der Pharaonen und beschreibt u.a. den Niedergang der Reiche in Zusammenhang mit der fehlenden Kraft der jeweils am Niedergang beteiligten Herrscher zur Einweihung. In einem Anhang befasst sich das Buch mit der kritischen Auseinandersetzung der Ägyptologie mit diesen Zusammenhängen.
  • Die Pharaonen / erzählt von Christian Jacq. Aus dem Französischen von Phoebe Lesch. – München: Deutscher Taschenbuch Verlag, Nov. 2000. – 2. Aufl., April 2001. – ISBN 3-423-62053. – Reihe Hanser; dtv 62053
Bib.: 7.5/JACQ, Ch./1996-2001
Jugendgerechte Darstellung des Alten Ägypten

Mumien

Bib.: 7.5/GERMER, R./2005

Mythen

  • Götter, Tempel, Pharaonen: Ägypische Mythen und Sagen / Nacherzählt von Robert Swindells. Illustriert von Stephen Lambert. Aus dem Englischen von Alexandra Ernst. – Stuttgart: Urachhaus, 2001. – ISBN 3-8251-7351-8
Bib.: 7.5/SWINDELLS, R./2001
Dieses Buch ist ein kleiner Juwel, der in sehr schöner, einfacher Sprache inhaltlich gut nachvollziehbar die wichtigsten Mythen und Sagen des alten Ägypten nacherzählt, insbesondere die Entstehung der Welt und der Götter sowie die Geschichte von Isis und Osiris und ihrem Sohn Horus.
Titel der englischen Originalausgabe: The Orchard Book of Egyptian Gods and Pharaohs (London: Orchard Books, 2000)

Pyramiden

  • Pyramiden und Mastabas / Text: Kazimierz Michalowski. Aufnahmen: Andrej Dziewanowski. Übersetzt von Josef Adamiak. – Leipzig: VEB E.A. Seemann Buch- und Kunstverlag, 1973
Bib.: At_Home
  • Wo die Pyramiden stehen / David Macaulay. Aus dem Englischen von Peter Suter. – München: Deutscher Taschenbuch Verlag, 1978. – 15. Aufl., Aug. 2001. – ISBN 3-7608-0417-9
Bib: 7.5/MACAULAY/1975-2001
Titel der amerikanischen Originalausgabe: Pyramids (1975)
Dt. Erstausgabe: Düsseldorf: Artemis, 1976

Sudan

  • Die Pharaonen des Goldlandes: Antike Königreiche im Sudan / Bearbeitet von Dietrich Wildung. Fotos von Jürgen Liepe. – Mannheim: Reiss-Museum, 1998. – ISBN 3-8030-3090-0
Bib.: At_Home
Originalausgabe: Sudan, Antike Königreiche am Nil, Tübingen: Ernst Wasmuth Verlag, 1996

Tutanchamun/Tal der Könige

  • Tutankhamun: The Golden Beyond. Tomb Treasures From The Valley Of The Kings / An Exhibition of the Antikenmuseum Basel und Sammlung Ludwig in Co-operation with the Supreme Council of Antiquities Cairo / Edited by André Wiese and Andreas Brodbeck. Colour Photographs: Andreas F. Voegelin. - Basel: Antikenmuseum, 2004. - ISBN 3-905057-10-0
Bib.: 7.7/WIESE, A./2004
Sehr schön bebilderter Band über Tutanchamun und das Tal der Könige.

Erzählende Literatur

Eine Reihe von Autoren hat sich Ägypten als Sujet gewählt und dabei teilweise die Romane in einen sehr realistischen, historischen Rahmen gesetzt. Insbesondere Christian Jacq ist als Sachbuch- und Romanautor hervorgetreten und hat viele Erkenntnisse der Ägyptologie in Romanen verarbeitet. In der Schulbibliothek sind einige Arbeiten vorhanden.

  • Die letzten Tage von Philae. Roman / Christian Jacq. Deutsch von Riek Walther. - Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1999. – Einmalige Sonderausg. – ISBN 3-499-22569-7
Bib.: 10/JACQ, Ch./1990-1999
Originalausgabe: Pour l'amour de Philae, Paris 1990
  • Der schwarze Pharao. Roman / Christian Jacq. Deutsch von Dorthee Asendorf. – Reinbek bei Hamburg: Wunderlich/Rowohlt, 1999. – 1. Aufl. März 1999. – ISBN 3-8052-0647-X
Bib.: 10/JACQ, Ch./1997-1999
Originalausgabe: Le Pharao noir, Parsi, 1997
  • Die Braut des Nil / Christian Jacq. Aus dem Französischen von Tobias Scheffel. – Hildesheim: Gerstenberg Verlag, 2005. – 1. Aufl. – ISBN 3-8067-5083-1
Bib.: 10/JACQ, Ch./ 2003-2005
Originalausgabe: La fiancée du Nil, Paris 2003

WebLinks

Also on Fandom

Random wikia