Fandom

Scratchpad

Protest Zögerliches Veterinäramt wg Gosen

215,986pages on
this wiki
Add New Page
Discuss this page0 Share

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.

Anlaß

Auf einer Weide in Gosen (Oder/Spree) wurden zweiundzwanzig verendete Schafe entdeckt. Die Tiere wurden offenbar von ihrem Besitzer vernachlässigt. Das zuständige Veterinäramt sieht keinen Anlaß für ein Tierhaltungsverbot.

Vergl. hierzu auch Behörden Misstände anzeigen

Adresse

Märkische Oderzeitung
Redaktion Leserforum
Fax: 0335 5530538
info@moz.de


Leserbrief an die Märkische Oderzeitung (MOZ)

Leserzuschrift zu: MOZ v. 20. Jan. 2006 – Verweste Schafe auf der Weide

Zunächst sei der Mitarbeiterin vom DTHW gedankt, dass sie so konsequent an der Sache dranblieb. Bloß, was wir hier mitkriegen, das ist doch kein Einzelfall in Deutschland, wo es angeblich ein „vorbildliches“ Tierschutzgesetz gibt und der Tierschutz „Verfassungsrang“ hat.

Doch wie stellte einst schon Fürst Otto von Bismarck sehr treffend fest. „Bei schlechten Beamten nützen selbst die besten Gesetze nichts.“ (Wobei ich nicht sagen will, das das Tierschutzgesetz eines der besten Gesetze ist!)

Hier liegt eindeutig ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz § 17, Abs. 2 b vor. Es ist traurig, dass dem verantwortlichen Veterinäramt das Elend der Tiere so egal ist. Das ist aber auch kein Einzelfall in Deutschland. Hier muss der Staatsanwalt tätig werden. Auch bezüglich des Tierhalters darf es nicht beim Schreiben von Leserbriefen bleiben. Was wären die Tiere ohne wachsame Bürger?


 Zurück zur Hauptseite - alle Artikel in Musterbriefe -  letzte Änderungen - alle Artikel

Also on Fandom

Random wikia