FANDOM


Rico
Rico1
Rico
Herkunft Azraels Verstand
Rasse Saiya-jin
Geburtsdatum unbekannt
Alter 20
Familie keine lebenden Verwandten
Haarfarbe Schwarz
Augenfarbe Schwarz
Größe 195cm
Gewicht 85kg
Waffe keine
Techniken Super Saiya-jin, Byakugan, Juuken-Stil, Chidori, Kame-Hame-Ha, Ray of Light, Toraken-Stil

Geschichte

Azrael war ein Mörder und Attentäter, der gefühllos und kaltblütig seine Opfer tötete. Doch irgendwo in den endlosen Tiefen seiner Seele keimte immer stärker das Verlangen danach, all diese Taten hinter sich zu lassen und ein neues, friedlicheres Leben anzufangen. Dieses Verlangen manifestierte sich über Jahre hinweg schließlich als eine zweite Persönlichkeit, Rico. Es ist schwer zu sagen, wann sich genau die Seele des Kämpfers in zwei Fragmente gespalten hat, Tatsache ist aber, dass diese in einen ständigen Konflikt gerieten. Der schlussendlich nur dadurch gelöst wurde, dass Rico einen Weg fand, Azrael einen eigenen Körper zu geben. Durch ein Versehen allerdings gelang Rico in den dafür vorgesehen Körper, den eines Saiya-jins.

Charakter

Im Vergleich zu seinem ‚älteren Bruder’, Azrael, ist Rico eine sehr offene, humorvolle, nette Person. Er hasst Kämpfe eigentlich und würde sich viel lieber mit den technischen Errungenschaften seines ehemaligen Volkes, den Kree-jin befassen. Doch immer und immer wieder wurde er zu den Kämpfen gezwungen. Einen Fakt, den er selbst mit viel Sarkasmus nahm.

Stärken

begnadeter Technikfreak

Schwächen

Er hat sich mit der Tatsache, dass er nun ein Saiya-jin ist, und dem damit verbundenen höheren Aggressionspotential noch nicht vollkommen abgefunden, was ihn also noch zu schaffen macht.

Anmerkung

Zwischen Azrael und Rico besteht eine Art telepathischer Verbindung, die sich insofern äußert, dass beide in unregelmäßigen Abständen Gedankenfetzen des anderen empfangen können.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.