Fandom

Scratchpad

USECASEWORK

215,994pages on
this wiki
Add New Page
Discuss this page0 Share

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.

Anm. Peter: Ich stelle hier die Anwendungsfälle dar, wie ich sie mir vorstelle, erstellt aus den Vorlagen von Murat und Fadil. Im allgemeinen finde ich, dass es sehr viele sind. Ausserdem glaube ich, dass Anwendungsfälle nicht über die Aktoren aufgeschlüsselt werden sollten. Teilnehmer habe ich zu Benutzer umbenannt, da Teilnehmer eher eine Rolle ist (ist das ok?). Veranstalltung habe ich verallgemeinert zu Angebot (ist das ok?). Damit muss eine Veranstalltung nicht nur eine Vorlesung oder ähnliches sein, sondern kann ganz andere Formen haben. Benutzerregistratur hab ich an den Admin gegeben, das ist eine technische Vorraussetzung, da ja der Admin der erste Benutzer überhaupt ist; er muss als erstes andere Benutzer regestrieren. Die Anwendugsfälle können auch noch Kategoriesiert werden.

Vorhandende Aktöre: Administrator, Veranstallter, Studiensekretariat, Benutzer.
Benutzer ist dabei die Basis, die drei weiteren Aktöre sind auch Benutzer, aber mit erweiterten Rechten.

Begriffsklärung:
Angebot: Eine von einem Veranstallter erzeugtes Angebot in MyFB20. Dies muss nicht unbedingt eine Vorlesung sein. Z.B. könnte es ein Forum zum Diskutieren sein, ein Chat, ein Fragebogen oder etwas ganz anderes.

Anwendungsfälle für MyFB20:

UC01: Einloggen in MyFB20

Auslösender Aktor: Benutzer

UC02: Ausloggen aus MyFB20

Auslösender Aktor: Benutzer

UC03: Einsehen der persönlichen Daten

Auslösender Aktor: Benutzer

UC04: Ändern der persönlichen Daten

Includes UC03 Auslösender Aktor: Benutzer

UC05: Anmelden an Angebot

Auslösender Aktor: Benutzer

UC06: Abmelden von Angebot

Auslösender Aktor: Benutzer

UC07: Nutzen von Angebot

Auslösender Aktor: Benutzer
Hier kann man alle Sachen kapseln, die bei einer Veranstalltung möglich sind und muss dies nicht über einzelne Anwendungsfälle aufschlüsseln. Man würde einen Schritt einbringen der Art "Der Benutzer wählt das Angebot seines Interesses (z.B. Material herunterladen, Videos anschauen, Buch ausleihen, ...)".

UC08: Regestrierung eines Benutzers

Auslösender Aktor: Administrator.

UC09: Entfernen eines Benutzers

Auslösender Aktor: Administrator.

UC10: Zuweisen von Rechten

Auslösender Aktor: Administrator.
Nicht nur Rechte geben, auch Rechte entfernen.

UC11: Bearbeiten einer Benutzerregestration

Auslösender Aktor: Studiensekretariat, Administrator.
Wichtig hier, ist dass das Studisek nur die Regestration ändern kann, es kann nicht persönliche Daten ändern oder einzelne Anmeldungen zu Angeboten sperren.

UC12: Erzeugen eines Angebotes

Auslösender Aktor: Veranstallter, Administrator
Vielleicht auch "Bereitstellen eines Angebotes", um klarzustellen, dass hier nicht eine Seite "gemacht" wird, sondern vielmehr Freigegeben zur Benutzung.

UC13: Deaktivieren eines Angebotes

Auslösender Aktor: Veranstallter, Administrator.

UC14: Ändern eines Angebotes

Auslösender Aktor: Veranstallter.
Ändern im Sinne von Angebotssprektrum ändern, also nicht das Nutzen des Angebotes von Veranstallterseite (das ist UC15), sondern etwas zum Angebot hinzufügen/entfernen oder ein bestehendes Angebot modifizieren.

UC15: Verwalten eines Angebotes

Auslösender Aktor: Veranstallter.

Diskussion

Hier können wir diskutieren, schreibt bitte euren Namen zu eurem Kommentar und hängt neue immer unten an, damit es übersichtlich bleibt.

Fadil:
Der Vorschlag ist gut, jedoch finde ich, dass aus den Anwendungsfällen die Funktionalität des Produktes hervorgehen sollte! Ich würde vorschlagen, das von Peter als Skelet zu nehmen und etwas aufzustocken:

  • Benutzer = abstrakter Aktor, die anderen sind dann die konkreten Aktoren.
  • Angebot ist etwas Abstraktes: Erweiterung Angebot um Vorlesung, Seminar, Übung, Recording etc.

Peter:
Die Funktionalität sollte eigentlich in der Vision (bzw Soll und Featureliste) aufgezeigt werden. Bei den Anwendungsfällen geht es darum, wie der Benutzer das Produkt benutzt. Ich stimmer auf jeden Fall zu, dass man irgendwo konkret hinschreibt, was genau alles ein Angebot seien kann.

Also on Fandom

Random wikia